top of page

So beenden Sie eine Kundenbeziehung wertschätzend

Aktualisiert: 9. Jan.



Kunden, die nicht bezahlen, die viel zu spät bezahlen oder ständig reklamieren: der Alptraum jedes Treuhänders. Diese Kunden tragen selten viel zur Wertschöpfung bei und vergiften das Klima jedes Treuhandunternehmens. Oft macht es Sinn, sich von diesem Kunden zu trennen und die Zusammenarbeit zu beenden.

Befolgen Sie diese 5 Schritte für eine anständige Beendigung einer Kundenbeziehung:


1. Informieren Sie den Kunden im Voraus: Es ist wichtig, den Kunden rechtzeitig über das Ende der Beziehung zu informieren, damit er sich auf Alternativen vorbereiten kann.


2. Erklären Sie den Grund für das Ende der Beziehung: Seien Sie offen und ehrlich über den Grund, warum Sie die Beziehung beenden möchten. Dies kann helfen, das Vertrauen des Kunden zu bewahren und mögliche negative Gefühle zu vermeiden. Offenheit hilft auch Ihnen, mit dieser unangenehmen Situation umzugehen.


3. Bieten Sie Hilfe bei der Übergabe an: Wenn möglich, bieten Sie dem Kunden Unterstützung bei der Suche nach einer Alternative an. Dies kann dazu beitragen, dass der Übergang reibungslos verläuft und das Vertrauen des Kunden in Ihr Unternehmen bewahrt bleibt. So vermeiden Sie schlechte Mundpropaganda.


4. Danken Sie dem Kunden für seine Geschäftsbeziehung: Bedanken Sie sich bei dem Kunden für die Zusammenarbeit und betonen Sie, wie die Beziehung in der Vergangenheit wertvoll für Sie war. Dies kann dazu beitragen, dass sich der Kunde geschätzt fühlt und die Trennung weniger schmerzhaft ist.


5. Verabschieden Sie sich professionell: Verabschieden Sie sich freundlich und professionell, um einen guten Eindruck zu hinterlassen und die Beziehung souverän zu beenden.





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen